Über uns

Goramahagat – das sind

Silke Sada Dyk

(Gesang, Keyboard, Bodhran) und

Nutan Manuela Bloch

(Gesang, Gitarre, E-Bass) aus Zürich, Schweiz.

 

Goramahagat wird eigentlich go raibh maith agat geschrieben und ist ein gälisches Wort, das “Danke“ bedeutet.

Das Repertoire von Goramahagat umfasst alte keltische Lieder in gälischer und englischer Sprache. Diese Lieder werden in Irland traditionellerweise einstimmig und ohne instrumentale Begleitung gesungen und sind unter dem Begriff Sean-Nòs bekannt, was soviel wie „the old way“ bedeutet.

Fasziniert und bezaubert von diesen alten Melodien haben wir begonnen, die Sean-Nòs mehrstimmig und mit Gitarre und Keyboard begleitet zu singen. Man könnte unsere Variante dieser Lieder wohl eher als Nu-Nòs, “the new way“, bezeichnen.

Unsere Lehrerinnen für diese alten Gesänge sind:

Elizabeth Zollinger (Zürich, CH, www.irish-culture.ch) und Treasa Ni Mhiollain (Aran Islands, Irland).

 

Seit 2012 spielt Goramahagat auch zusammen mit dem Duo Larkin unter dem Namen "Celtic Treasures"

Larkin sind:

Stephanie Haller

(Harfe) und

Roman Haller

(Whistle, Uilleann Pipe, Cajon)

Der Zusammenschluss der beiden Duos zu "Celtic Treasures" beflügelt unsere Musik noch mehr.